Effizienz

Gute Usability reduziert Aufwand

Neben der Effektivität und Zufriedenstellung kommt der Effizienz bei der Bewertung der Gebrauchstauglichkeit (Usability) eine zentrale Bedeutung zu. Definitionsgemäß lässt sich eine gebrauchstaugliche Fachanwendung oder Standardsoftware effizient bedienen; eine schlechte Effizienz führt entsprechend zu einer schlechten Usability. Im Themenfeld UUX wird bei der Bewertung der Effizienz der Aufwand ins Verhältnis zu den erreichten Ergebnissen gesetzt.

Ein System ist somit effizienter als dessen Alternative, wenn entweder mit den gleichen Ressourcen ein besseres Ergebnis erreicht wird oder wenn das gleiche Ergebnis mit weniger Ressourcen erreicht wird. Im Themenfeld User Experience, Usability, Gebrauchstauglichkeit, Barrierefreiheit und Softwareergonomie umfasst der Begriff Ressourcen dabei sowohl Zeit als auch den menschlichen Aufwand, Kosten und Materialien. Die Bewertung erfolgt dabei in Bezug auf die Arbeitsaufgaben unter aktiver Beteiligung der Benutzer*innen.

Der Begriff der Effizienz steht damit auch in engem Zusammenhang mit der Einfachheit einer Fachanwendung oder einer verwendeten Standardsoftware. Eine der zentralen Erkenntnisse aus der Forschung im Themenfeld UUX ist, dass im Allgemeinen unnötige Komplexität von Software vermieden werden sollte. Während dieses Prinzip der Einfachheit jedoch teilweise schwer auf Bundesbehörden, Landesbehörden und kommunale Behörden übertragbar ist, liefert der Begriff der Effizienz eine hilfreiche Metrik zu der Bewertung der Gebrauchstauglichkeit.

Schematische Darstellung des Sprichworts Zeit ist Geld

Effizienz betrachtet die eingesetzten Ressourcen im Verhältnis zu den erreichten Ergebnissen. Typische Ressourcen sind u. a. Zeit, menschlicher Aufwand, Kosten und Materialien.

DIN EN ISO 9241-11

Effizienz

So gelingt die Praxis

Zwei Personen im Interview

Eine Person arbeitet auf Smartphone und Tablet

In der Praxis kann im Rahmen eines Usability Tests analysiert werden, wie gut der jeweiligen Fachanwendung die Vermeidung von unnötiger Komplexität gelingt. Diese Analyse hilft bei der klaren Differenzierung zwischen der Komplexität der Arbeitsaufgabe und der Komplexität der Fachanwendung. Der Fokus bei der Verbesserung von Barrierefreiheit, Gebrauchstauglichkeit, Softwareergonomie, User Experience und Usability liegt dabei auf der zweiten Komplexität: Der im Rahmen eines UUX Gutachtens durchgeführte Usability Test fokussiert die reduzierbare Komplexität.

Die Bedeutung der Effizienz im Kontext der Barrierefreiheit wird im Behördenalltag häufig unterschätzt. Wenngleich die gesetzlichen Anforderungen stets gleichermaßen Zugänglichkeit und Nutzbarkeit durch Menschen mit individuellen Erfordernissen fördern, räumt die Operationalisierung - beispielsweise in den etablierten Heuristiken - dem Aspekt der Zugänglichkeit den größeren Stellenwert ein. Der Gesichtspunkt der Effizienz liefert Schwerbehindertenvertreter*innen jedoch besonders wertvolle Ansatzpunkte für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen - auch vor dem Hintergrund der voranschreitenden digitalen Transformation.

Bei der Bewertung von Fach- und Standardanwendungen in Bundesbehörden, Landesbehörden und kommunalen Behörden im Rahmen von UUX Gutachten erlaubt das Kriterium der Effizienz einen fundierten, quantitativen Vergleich von verschiedenen Alternativen. Durch den Vergleich von verbesserten Versionen von Fachanwendungen mit deren Vorgängerversionen anhand des Kriteriums Effizienz können Personalrät*innen sicherstellen, dass die Erweiterung und Verbesserung der Funktionalitäten nicht zu dem Preis einer Erhöhung der Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter*innen erkauft wird.

Die Analyse der Effizienz liefert im Kontext der Barrierefreiheit wertvolle Ansatzpunkte für eine gleichberechtigte Teilhabe.

Prof. Dr. Simon Nestler
Inhaber

Ihr erster Schritt

Zu besserer Effizienz

Person im Gespräch

Kostenlose Beratung

Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses, telefonisches Beratungsgespräch. In diesem Gespräch identifizieren wir gemeinsam den passenden ersten Schritt, um in Ihrer Behörde die Effizienz der Fachanwendungen zu verbessern.

Termin vereinbaren

Alternativ erreichen mich für die Terminvereinbarung auch per Email oder telefonisch.

Folgendes könnte Sie auch interessieren

Im Gegensatz zu Usability Tests verzichten inspektionsbasierte Verfahren wie die Heuristische Evaluation und der Cognitive Walkthrough auf die Involvierung von Benutzer*innen. Finden Sie heraus, warum eine Heuristische Evaluation eine fundierte Bewertung der Effizienz ermöglicht.

mehr erfahren

Unter Expert*innen für das Themenfeld UUX ist die Durchführung eines Usability Tests der Königsweg. Lernen Sie, welchen Einfluss eine wissenschaftlich fundierte Auswertung in der Praxis auf die Aussagekraft dieser Methode in Hinblick auf die Effizienz hat.

mehr erfahren

Aufgrund der hohen Komplexität im Themenfeld UUX gibt es in Bezug auf die Effizienz nur wenige allgemeine und generalisierbare Regeln und Leitlinien. Erfahren Sie, wie Sie in Fokusgruppen gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen die UUX analysieren können.

mehr erfahren